Historie

Gate open: Geschichte des Airport-Run wird fortgesetzt

 

Die Geschichte des Airport-Run wird fortgesetzt: Am 21. August fand die 4. Auflage des Rennens statt. Die Idee des Veranstalters, der Berliner Flughäfen, ist es, Läufern den Fortschritt der Bauarbeiten am Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International BBI zu zeigen. Vor vier Jahren entstand dieses Laufereignis, das jedoch 2009 aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden konnte. In der Zwischenzeit gibt es mit BERLIN LÄUFT einen neuen Organisator. Und jetzt gibt es umso mehr zu sehen, denn der Bau des Flughafens ist deutlich fortgeschritten.

Bei der Premiere der Veranstaltung im Juli 2006 sollten die Läufe am frühen Abend gestartet werden. Da damals eine ungewöhnliche Hitzeperiode herrschte und zur Startzeit 34° Celsius im Schatten gemessen wurden, entschied man sich kein Risiko einzugehen und den Start abzusagen. Das umfangreiche Rahmenprogramm fand jedoch wie geplant statt. Unter anderem wurden bei einer Tombola wertvolle Reisegutscheine verlost. Bei den nächsten beiden Auflagen des Airport-Run gab es 2007 und 2008 derartige Hitzeprobleme nicht. Rund 1.750 Teilnehmer hatten für die bisherigen drei Auflagen jeweils gemeldet. Das Rennen hat sich als Berlin-Brandenburger-Laufevent etabliert.