Pressespiegel BIG 25 Berlin 2016

Print

Berliner Morgenpost - Hier wird Pfingsten gefeiert

Berliner Morgenpost
Berliner Morgenpost

[14.05.16] - Westend Auf flinken Beinen zum Brandenburger Tor und zurück

Am Pfingstsonntag startet laut Claus Frömming, dem Sprecher vom Freedom Marathon Berlin, wieder der schnellste 25-km-Straßenlauf der Welt. Gestartet wird der „BIG 25 Berlin“ mit den Distanzen 25 km, Halbmarathon und 10 km auf dem Olympischen Platz. Die längste Strecke führt bis zum Brandenburger Tor, der Halbmarathon bis zum Kudamm und zurück. „Der Zieleinlauf befindet sich auf der blauen Laufbahn im Stadion“, so Frömming. Bei dem Traditionslauf, der im Mai 1981 erstmals stattfand, waren im letzten Jahr rund 11.800 Läufer am Start.

BIG 25 Berlin Olympia-Stadion Olympischer Platz 3, Westend, S5, 7, 75 Olympiastadion, 15.5., 10 Uhr bis ca. 13/13.30 Uhr, berlin-laeuft.de

BZ - Das werden drei echte Feiertage

BZ
BZ

[14.05.16] – Beim Karneval der Kulturen tanzt Berlin wie Brasilien. BZ sagt Ihnen, wo zu Pfingsten noch die Post abgeht.

Sportlicher Sonntag: beim Straßenlauf „Big  25 Berlin“.Start:

10 Uhr am Olympiaplatz vor dem Olympiastadion, Ziel: wieder das Olympiastadion. Teilnahme: zwischen 5 und 75  Euro, Gebühr für die Zeitnahme: 6 Euro.

Berliner Morgenpost - Kein Durchkommen für Autos

Berliner Morgenpost
Berliner Morgenpost

[14.05.16] - An Pfingsten und auch in den Tagen danach sind zahlreiche Straßen in Berlin gesperrt – eine Übersicht

City West Am Sonntag findet die 36. Auflage des Big 25 Berlin Straßenlaufs statt und umfasst eine Laufstrecke von 25 Kilometern quer durch Berlins Zentrum. Gestartet wird traditionell auf dem Olympischen Platz vor dem Olympiastadion. Alle Läufer der Distanzen 10 Kilometer, Halbmarathon und 25 Kilometer gehen zeitgleich um 10 Uhr an den Start. Die 25-Kilometer-Strecke führt über Reichsstraße und Kaiserdamm zur Siegessäule und von da aus durchs Brandenburger Tor über die Friedrichstraße zum Gendarmenmarkt.
Anschließend geht es über den Potsdamer Platz, den Kudamm und die Kantstraße zum Theodor-Heuss-Platz und zurück zum Olympiastadion. Die Teilnehmer des Halbmarathons werden nach der Siegessäule über den Kleiner Stern und die Bellevueallee laufen und ab der Tiergartenstraße der Endstrecke des 25-Kilometer-Marathons Richtung Olympiastadion folgen. Die 10 Kilometer Strecke verläuft nach der Reichsstraße über den Sophie-Charlotte-Platz und die Windscheidstraße und schließt sich dann wieder der Marathonstrecke ab der Kantstraße an. Die betroffenen Straßen werden ab 9 Uhr gesperrt sein.

Tip Berlin - BIG 25 Berlin

tip Berlin
tip Berlin

[05.05.16]

Aktiv Laufen! - BIG 25 Berlin

Aktiv Laufen!
Aktiv Laufen!

[01.03.16]

Laufzeit & Condition - Ein Lauf für den Frieden und die Freiheit in der Welt

Laufzeit & Condition
Laufzeit & Condition

[10.02.16] – Zwei Marathonläufe in einer Stadt – das ist wohl nur in der Sportmetropole Berlin möglich. Mit dem Freedom Marathon Berlin feiert am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, eine weitere große Laufveranstaltung über 42,195 Kilometer Premiere. Berlin läuft veranstaltet den Lauf in Zusammenarbeit mit der UNO-Flüchtlingshilfe zugunsten von Flüchtlingsprojekten in Syrien, dem Irak und deren Nachbarländern. Die Anmeldung ist bereits geöffnet.

Der zweite Marathon auf Berlins Straßen erweitert das Angebot von Deutschlands ältestem großen Straßenlauf um eine weitere Distanz. Bei den jährlich stattfindenden BIG 25 waren bereits Strecken über 10 und 25 Kilometer sowie Halbmarathon im Angebot. Beim Freedom Marathon Berlin werden Teile der traditionell ausgeschriebenen 25-km- und Halbmarathon-Strecke zurückgelegt.

[…]

Road races - Sightseeing durch die Hauptstadt

road races
road races

[01.01.16] – 25 Kilometer quer durch Berlin: Die BIG 25 Berlin ist eines der schönsten Lauf-Erlebnisse für ambitionierte Freizeitläufer aus der ganzen Welt.

Mehr als 11.000 Laufsport-Begeisterte waren im vergangenen Jahr am Start, die meisten über die lange Distanz von 25 Kilometern. Und die gleicht einer Stadtrundfahrt durch die deutsche Hauptstadt: Vom Start auf dem Olympischen Platz geht es durch Charlottenburg, über den Theodor-Heuss-Platz, vorbei an der Oper und über den Ernst-Reuter Platz in Richtung Tiergarten und Siegessäule. Das Brandenburger Tor, Unter den Linden, Friedrichstraße, Gendarmenmarkt, Potsdamer Platz, Wittenbergplatz mit dem KaDeWe, Kurfürstendamm, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche sowie schließlich Messegelände und Funkturm sind weitere Strecken-Highlights.

[…]

Online

www.laufen.de - Über 11.000 Teilnehmer bei den BIG 25 in Berlin

laufen.de
laufen.de

[17.05.16]

Die Kenianer Bernard Bett und Viola Jelagat haben den traditionellen Berliner 25-km-Lauf gewonnen, der zum 36. Mal stattfand und bei seiner Premiere 1981 ein Vorreiter für den deutschen Straßenlaufsport war. Bei den BIG 25 Berlin erreichte Bett eine Zeit von 1:15:51 Stunden während seine Landsfrau nach 1:26:00 im Ziel im Berliner Olympiastadion war. Rahmenwettbewerbe hinzugerechnet, registrierten die Veranstalter ähnlich wie im Vorjahr 11.335 Meldungen.

Bericht vom 17.05.16 auf www.laufen.de

www.berliner-zeitung.de - BIG25 Kenianer feiern Erfolge beim Berliner Straßenlauf

Berliner Zeitung
Berliner Zeitung

[16.05.16]

Zum 17. Mal in Folge haben die Kenianer zu Pfingsten den Berliner Straßenlauf BIG 25 dominiert. Benard Kiplangat Bett setzte sich in 1:15:51 Stunden vor seinem Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18) durch. „Es war etwas zu kalt für eine schnellere Zeit. Aber es ist schon etwas ganz Besonderes, am Ende in dieses fantastische Olympiastadion einzulaufen“, meinte der Sieger. Der für den SCC Berlin startende Niederländer Reinardus van Wel kam als Siebter (1:27:24) ins Ziel.

Bericht vom 16.05.16 auf www.berliner-zeitung.de

www.welt.de - Wieder siegen die Kenianer

Die Welt
Die Welt

[16.05.16]

Berlin - Zum 17. Mal in Folge haben die Kenianer zu Pfingsten den Berliner Straßenlauf BIG 25 dominiert. Benard Kiplangat Bett setzte sich in 1:15:51 Stunden vor seinem Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18) durch. «Es war etwas zu kalt für eine schnellere Zeit. Aber es ist schon etwas ganz Besonderes, am Ende in dieses fantastische Olympiastadion einzulaufen», meinte der Sieger. Der für den SCC Berlin startende Niederländer Reinardus van Wel kam als Siebter (1:27:24) ins Ziel.

Bericht vom 16.05.16 auf www.welt.de

www.focus.de - Wieder siegen die Kenianer

Focus
Focus

[16.05.16] - Zum 17. Mal in Folge haben die Kenianer zu Pfingsten den Berliner Straßenlauf BIG 25 dominiert.

Benard Kiplangat Bett setzte sich in 1:15:51 Stunden vor seinem Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18) durch. „Es war etwas zu kalt für eine schnellere Zeit. Aber es ist schon etwas ganz Besonderes, am Ende in dieses fantastische Olympiastadion einzulaufen“, meinte der Sieger. Der für den SCC Berlin startende Niederländer Reinardus van Wel kam als Siebter (1:27:24) ins Ziel. Auch den Hauptlauf der Frauen durch die Berliner City West gewann bei wechselhaften Witterungsbedingungen in Viola Jelagat eine Läuferin auf Kenia (1:26:00). Sie lief einen Vorsprung von über zweieinhalb Minuten auf die folgenden Äthiopierinnen heraus. Beste Deutsche wurde Janina Beck (Bremen/1:38:26) auf Rang acht. Die Berlinerin Karsta Parsiegla kam auf Platz zehn (1:42:08).

Bericht vom 16.05.16 auf www.focus.de

www.marathon4you.de - BIG 25 Berlin: Es läuft auch ohne Marathon

Marathon4you
Marathon4you

[16.05.16] - Vor 35 Jahren hatte die französische Militärmacht in Berlin die Idee, einen Lauf durch die Innenstadt anzubieten. Die Polizei vertrat zwar die Auffassung, dass die Straßen den Autos vorbehalten sein sollten, aber das Militär genoss in Berlin Sonderrechte, sodass es zu einer Premiere mit 3.250 Läufern kam, welche die Strecke von 25 km zurücklegten. Der erste Citylauf Deutschlands war geboren. Im selben Jahr wurde auch dem noch jungen Berlin-Marathon erstmalig die Strecke durch die Straßen West-Berlins genehmigt.

Sechs Weltrekorde wurden in Berlin schon über die 25 km gelaufen. Es handelt es sich um einen der weltweit größten Läufe über diese Distanz. 1986 gewannen Ralf Salzmann und Herbert Steffny in 1:14:33.

In diesem Jahr sollte der BIG 25 um einen Marathon erweitert werden. Leider gab es letztendlich mehr Bedenkenträger als Beführworter und so wurde der Plan, in der Hauptstadt einen zweiten Marathon zu platzieren, von den Behörden nicht genehmigt.

Bericht vom 16.05.16 auf www.marathon4you.de

www.berlin-laeuft.de - BIG 25 Berlin mit 11.335 Teilnehmern - Europas größtes 25 km-Rennen

Berlin läuft
Berlin läuft

[16.05.16] - Zum 17. Mal in Folge gewinnt ein Kenianer das 25-km-Rennen

Insgesamt 11.335 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich bei Sonne mit leichter Bewölkung aber kühlen Temperaturen um 9 Grad und zum Teil böigen Winden auf die Strecke begeben. Vom Olympischen Platz vor dem Olympiastadion ging es für die Läufer der längsten Distanz im Angebot über Reichsstraße, Kaiserdamm, Bismarckstraße, Straße des 17. Juni durch das Brandenburger Tor und über die Straße Unter den Linden zum Gendarmenmarkt. Von dort über Leipziger Straße, Tiergartenstraße, Kurfürstendamm, Kantstraße und Neue Kantstraße Theodor-Heuss-Platz, über Reichsstraße, Olympische Straße und Coubertinplatz zurück zum Ziel im Olympiastadion. Der Gewinner hatte sich frühzeitig von den anderen Spitzenathleten abgesetzt und den Vorsprung von gut einer halben Minute nicht mehr hergegeben. „Es war etwas zu kalt für eine schnellere Zeit, aber ich bin zufrieden. Das Rennen hat mir großen Spaß gemacht. Es ist schon etwas ganz Besonderes, am Ende in dieses fantastische Olympiastadion einzulaufen“, so Benard Kiplangat Bett. Zweiter wurde sein Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18 Stunden) vor dem Äthiopier Gudela Biratu (1:18:10 Stunden).

Berlin vom 16.05.16 auf www.berlin-laeuft.de

www.runnersworld.de - Kenianer Bett und Jelagat gewinnen Berliner 25-km-Rennen

Runner's World
Runner's World

[15.05.16] - Bei widrigen Bedingungen musste der BIG 25 Berlin seine Position als schnellster 25-km-Lauf weltweit abgeben. Dennoch konnten 11.335 Meldungen verbucht werden.

Die Kenianer Bernard Bett und Viola Jelagat haben den traditionellen Berliner 25-km-Lauf gewonnen, der zum 36. Mal stattfand und bei seiner Premiere 1981 ein Vorreiter für den deutschen Straßenlaufsport war. Bei den BIG 25 Berlin erreichte Bett eine Zeit von 1:15:51 Stunden während seine Landsfrau nach 1:26:00 Stunden im Ziel im Berliner Olympiastadion war. Rahmenwettbewerbe hinzugerechnet, registrierten die Veranstalter ähnlich wie im Vorjahr 11.335 Meldungen.

Bericht vom 15.05.16 auf www.runnersworld.de

www.rbb-online.de - Kenianer gewinnt Berliner 25-Kilometer-Lauf

rbb
rbb

[15.05.16]

Fast 11.500 Männer und Frauen haben am Sonntag am traditionellen Straßenlauf "BIG 25" teilgenommen. Wie erwartet dominierten Läufer aus Kenia den 25-Kilometer-Lauf durch die Berliner City West.

Bei den Männern setzte sich Benard Kiplangat Bett in 1:15:51 Stunden vor seinem Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18) durch. Der für den SCC Berlin startende Niederländer Reinardus van Wel kam als Siebter ins Ziel im Olympiastadion.

Bericht vom 15.05.16 auf www.rbb-online.de

www.mikatiming.de - Zum 17. Mal Kenia

mika:timing
mika:timing

[15.05.2016] - Der größte und schnellste 25-Kilometer-Lauf Europas machte seinem Namen am Pfingstsonntag trotz teils widriger Witterungsbedingungen wieder alle Ehre. 11.335 Läuferinnen und Läufergingen bei den BIG 25 Berlin an den Start – so viele wie bei keinem anderen Rennenin Europa über diese Distanz.

Bei neun Grad und zum Teil böigen Winden war Favorit Benard Kiplangat Bett nach 1:15:51 Stunden als Erster im Ziel. Er holte damit den bereits 17. Sieg eines Kenianers in Folge bei den BIG 25 Berlin. Der Gewinner hatte sich frühzeitig von den anderen Spitzenathleten abgesetzt und den Vorsprung von gut einer halben Minute nicht mehr hergegeben. „Es war etwas zu kalt für eine schnellere Zeit, aber ich bin zufrieden. Das Rennenhat mir großen Spaß gemacht. Es ist schon etwas ganz Besonderes, am Ende in dieses fantastische Olympiastadion einzulaufen“, so Benard Kiplangat Bett. Zweiter wurde sein Landsmann Patrick Mugur Ereng (1:16:18) vor dem Äthiopier Gudela Biratu (1:18:10).

Bericht vom 15.05.16 auf www.mikatiming.de

www.berlin.de - BIG 25 Berlin

Berlin.de
Berlin.de

[15.05.16] - Am Pfingstsonntag findet der Straßenlauf "Big 25 Berlin", veranstaltet von "Berlin läuft!", vom Olympiastadion ausgehend zum 36. Mal statt.

Noch mit dem Namen "25 km de Berlin" fand der Lauf am 03. Mai 1981 zum ersten Mal statt. Der französische Major Bride rief ihn ins Leben. Im Jahr 2008 übernahm "Berlin läuft!" das Event als neuer Veranstalter. Legten die Teilnehmer zu Beginn noch ausschließlich eine Strecke von 25 Kilometern durch Berlin zurück, erweiterte sich das Programm inzwischen um einen Kinderlauf, eine 10-Meter-Strecke, eine 5x5-km-Staffel sowie Halbmarathon und Marathon. In diesem Jahr fällt die Marathon-Strecke allerdings aus Sicherheitsgründen aus.

Berlicht vom 15.05.16 auf www.berlin.de

www.laufen.de - BIG 25 Berlin

laufen.de
laufen.de

[15.05.16] - Marathon +++ Halbmarathon +++ 10 km +++ Straßenlauf

MINDESTENS EINE DER ANGEBOTENEN STRECKEN IST OFFIZIELL VERMESSEN UND BESTENLISTENFÄHIG

Berliner Leichtathletik-Verband

Beginn: 15.05.2016 um 10:00

Als am 3. Mai 1981 die "25 km de Berlin" ihre Premiere hatten, war dies auch ein Start für die Laufbewegung. Während vor allen Dingen in Amerika aber auch in Großbritannien und einigen anderen Ländern das Laufen viel populärer war und bereits große Cityrennen stattgefunden hatten, steckte die Laufbewegung in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Die Straßen waren bis zu jenem 3. Mai 1981 nicht für die Läufer da. Es gab zwar schon vorher, bei den Marathonveranstaltern in Berlin und Frankfurt, Bestrebungen, es den Amerikanern nachzumachen. Doch um- und vor allen Dingen durchsetzen konnten diese Pläne als Erstes die französischen Alliierten in Berlin. Sie organisierten die "25 km de Berlin", die somit zu einem Wegbereiter deutscher Cityläufe wurden. Heute heißt das Rennen BIG 25 Berlin und wird organisiert von BERLIN LÄUFT.

Bericht vom 15.05.16 auf www.laufen.de

www.laufreport.de - 36. Berlin BIG 25

laufreport
laufreport

Wetterkapriolen beim größten 25km-Lauf Deutschlands. Kenianischer Doppelsieg mit mäßigen Zeiten. Gut 4000 Läufer finishen im Hauptrennen

Normalerweise findet der 25-km-Lauf von Berlin am ersten Maisonntag statt. Diesmal allerdings hatte man ihn um eine Woche nachverlegt auf den Pfingstsonntag, an dem traditionell seit 1996 eine weitere Berliner Großveranstaltung über die Bühne geht, der farbenfrohe Umzug des "Karnevals der Kulturen", der spektakulärer Höhepunkt eines mehrtägigen, multikulturellen Festivals ist mit rund 4000 Mitwirkenden und vielen hunderttausend Zuschauern.

Ins Gehege kamen sich die beiden Superevents jedoch weder räumlich noch zeitlich. Denn der Lauf findet am Morgen im Bereich zwischen Olympiastadion und Brandenburger Tor statt; der Umzug am Nachmittag und frühen Abend im Stadtteil Kreuzberg. Viele Läufer, vor allem die von auswärts, beließen es nicht allein bei der Teilnahme am BIG25, sondern waren auch später beim Kulturfestival dabei.

Bericht auf www.laufreport.de

Vorberichte Online

www.morgenpost.de - Pfingsten 2016 in Berlin - Straßenfeste, Festivals & Tipps

Berliner Morgenpost
Berliner Morgenpost

[14.05.2016] - Berlin feiert das Pfingstwochenende mit Festivals, Straßen- und Volksfesten: Eine Auswahl, was man in der Hauptstadt erleben kann.

Straßenlauf "BIG 25 Berlin"

Wer selber aktiv sein möchte, kann beim Lauf auf der 25 Kinometer-Strecke mitmachen. Die Strecke geht entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit dem Marathontor am Berliner Olympiastadion als Ziel. Zusätzlich gibt es einen Kinderlauf, ein 10-km-Rennen und eine 5x5-km-Staffel.

Bericht vom 14.05.16 auf www.morgenpost.de

www.ilmitte.com - BIG 25 Berlin: pronti a partire

il mitte
il mitte

[14.05.2016]

A 35 anni dalla prima edizione, la BIG 25 Berlin rimane ancora oggi una delle corse podistiche più affascinanti del mondo. Nata da un’idea del maggiore Bride, militare dell’esercito francese di stanza a Berlino all’epoca del Muro, la gara ha mantenuto sia la particolare distanza di 25 chilometri che il percorso originale, considerato fra i più veloci al mondo e teatro di 6 prestazioni da record mondiale. Era il 3 maggio 1981 quando per la prima volta una grande manifestazione sportiva dedicata alla corsa aveva luogo nel centro della città, un evento straordinario e simbolico che avrebbe aperto la strada ad altre decine di manifestazioni simili in tutta la Germania e marcato un segno profondo nella vita sportiva berlinese.

Bericht vom 14.05.16 auf www.ilmitte.com

www.tagesspiegel.de - 25-Kilometer-Lauf: Hier ist der Service für Pfingsten

Der Tagesspiegel
Der Tagesspiegel

[13.05.16] - Big 25 in Berlin, Karneval der Kulturen, Formel-E-Streckenaufbau - in der Stadt wird es eng. Hier sind unsere Verkehrshinweise für Pfingsten.

Und damit ist die Laufsaison endgültig eröffnet: Am Sonntag findet in Berlin der traditionelle Big-25-Berlin-Lauf statt (vielen eher bekannt als schlichter "25-Kilometer-Lauf"). Die Veranstalter rechnen mit mehr als 10.000 Teilnehmern, die sich am Wochenende auf den Weg durch die Stadt machen.

Bericht vom 13.05.16 auf www.tagesspiegel.de

www.berlin-laeuft.de - BIG 25 Berlin

Berlin läuft
Berlin läuft

BIG 25 Berlin: Der schnellste und weltgrößte 25-km-Lauf startet am Sonntag wieder auf den Straßen der Hauptstadt

[11.05.16] - Es  ist ein Lauf der Superlative und er startet am kommenden Pfingstsonntag in seine 36. Auflage seit 1981: Die  BIG 25  Berlin  ist der älteste  Straßenlauf Deutschlands, mit zwei Weltrekorden über 25 Kilometer auch der schnellste  und wohl größte Lauf  über diese  Distanz  weltweit.  Neben  vielen  Freizeit-  und  Breitensportlern  starten  auch zahlreiche Profiläufer aus Ostafrika, die um neue Bestzeiten und Siegprämien kämpfen.

Die Läufer aus Kenia dominieren den Lauf bereits seit 2001, holten  15  Siege in Folge.  2015 gewann  der  Titelverteidiger  Abraham Cheroben  in Jahresweltbestzeit  von  1:12:31 Stunden.

Die  Äthiopierin  Sutume  Asefa  Kebede  konnte  im  selben  Jahr  die  14  Jahre  andauernde Siegesserie  der  Kenianerinnen  durchbrechen  und  lief  nach  1:21:55  Stunden  ins  Ziel,  was zugleich  neuen  Landesrekord  und  die fünftschnellste  Zeit  aller  Zeiten  bedeutete.  Auch  die Weltrekorde über 25 Kilometer wurden bei den BIG 25 Berlin durch Kenianer aufgestellt: Mary Keitany benötigte im Jahr 2010 nur 1:19:53 Stunden für die Distanz,  Dennis Kimetto zwei Jahre später nur 1:11:18 Stunden.

www.olympiastadion-berlin.de - BIG 25 Berlin

Olympiastadion Berlin
Olympiastadion Berlin

Am 15. Mai 2016 startet wieder der BIG 25 Berlin. Dieses Rennen ist ein Klassiker unter den großen Straßenläufen. 1981 waren die „25 km de Berlin“ der erste bedeutende Citylauf in Deutschland. Zuletzt gingen rund 10.500 Läufer bei den BIG 25 Berlin an den Start, in die auch ein Halbmarathon, ein 10-km-Wettbewerb und eine 5x5-km-Staffel integriert sind.

Die Strecke gleicht einer Sightseeing-Tour durch die deutsche Hauptstadt: Nach dem Start auf dem Olympischen Platz geht es vorbei an der Siegessäule und durch das Brandenburger Tor, Unter den Linden entlang, durch die Friedrichstraße, über den Gendarmenmarkt sowie den Potsdamer Platz, über den Wittenbergplatz und den Kurfürstendamm mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche sowie vorbei am Messegelände mit dem Funkturm. Das Ziel ist die Krönung, denn es befindet sich auf der blauen Bahn im Berliner Olympiastadion!

Bericht auf www.olympiastadion-berlin.de