4.800 Laufbegeisterte haben nach der Corona-bedingten Pause im Vorjahr die Rückkehr des „Airport Night Run“ gefeiert. Bei der 15. Auflage des „ANR“ ging es am 30. Oktober 2021 direkt an der Südbahn des BER rund. Parallel zu den startenden und landenden Flugzeugen absolvierten die Sportbegeisterten auf dem ILA-Gelände mehrmals einen 2,5 Kilometer langen Parcours, der unter anderem durch einen riesigen Hangar führte. Begleitet wurden die Läuferinnen und Läufer von Musik, Licht-Installationen und Pyro-Effekten. Neben der 10-Kilometer-Distanz und den Staffeln (4x5km) stand erstmals auch ein Kinderlauf auf dem Programm.

Renndirektor Martin Seeber: „Ein Jahr nach der Eröffnung des BER ist das neue Format des ‚Airport Night Run‘ extrem gut angenommen worden. Wir freuen uns riesig über das zahlreiche positive Feedback der Läuferinnen und Läufer. Die unmittelbare Nähe zu den Flugzeugen und die besonderen Licht-Effekte schaffen eine einmalige Atmosphäre.“

Grundlage des Hygienekonzepts des Veranstalters war die Getestet-Geimpft-Genesen-Regelung (3G).